Peter Reber | (c) ERF Medien

Peter Reber – Stürmischi Wiehnachte

«Wir erlebten Weihnachten als Erlösung. Wie sie ursprünglich gedacht war.»
 
Publiziert: Demnächst, 03.12.2022

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Dossier Weihnachten

Ein Hurrikan mitten im Atlantik. Wind und Wellen toben. Das Segelschiff ist ausser Kontrolle. Peter Reber und seine Frau Livia beten, dass sie nicht untergehen. Und tatsächlich: Sie überleben den 24-stündigen Höllenritt und der Ozean beruhigt sich: Am 24. Dezember 1984. «Wir erlebten Weihnachten als Erlösung. Wie sie ursprünglich gedacht war.»

Nach vier weiteren Jahren auf hoher See und musikalischen Grosserfolgen wie «Jede Brucht Sy Insel» und «Dr Sunne Entgäge» lässt sich die Familie Reber – mittlerweile mit zwei Kindern – auf den Bahamas nieder. Dort feiert sie sieben sommerliche Weihnachtsfeste. Danach kehrt die Familie in die Schweiz zurück. Und als seine Kinder genug von englischsprachigen Weihnachtsliedern haben, komponiert Peter Reber zahlreiche in Mundart. Auch mit ihnen feiert er Erfolge.

Es hat gut getan in dieser schwierigen Coronazeit etwas Positives und Aufbauendes zu sehen und zu hören.
FENSTER ZUM SONNTAG-Talk Zuschauer

Im Talk erzählt der Berner Liedermacher von denkwürdigen Weihnachten und was ihm die Weihnachtsbotschaft bedeutet. Zudem singt er mit Tochter Nina einen seiner Klassiker.

Peter Reber

Peter Reber (* 28. April 1949 in Bern) ist ein Schweizer Liedermacher und Sänger. Er war bis 1981 Mitglied der Gruppe PSM, Peter, Sue & Marc, einer der erfolgreichsten Schweizer Bands des 20. Jahrhunderts. Nach der Auflösung von Peter, Sue & Marc begann eine nicht weniger erfolgreiche Solokarriere. 2016 erhielt er den Swiss Music Award für sein Lebenswerk.

Nach der Auflösung der Gruppe erfüllte sich Reber einen Traum, indem er ein Segelschiff kaufte und mit seiner Frau Livia den Atlantik überquerte. 1984 meldete er sich mit seiner LP Grüeni Banane aus der Ferne. Das Album stürmte die Schweizer Hitparade, und Reber veröffentlichte in der Folge weitere Alben mit Liedern über seine Reise.

Nach Abschluss seiner Reise wurde Reber mit seiner Familie auf den Bahamas sesshaft. 1995 kehrte er in die Schweiz zurück, da sein Sohn eingeschult wurde. Reber setzte seine Karriere fort und veröffentlichte 1998 zuerst das reguläre Album Timbuktu und gleich darauf die CD Winterzyt – Wiehnachtszyt, die zu einem grossen Publikumserfolg wurde. Im November 2004 erschien mit Winterland eine weitere Weihnachts-CD; bei fast allen Songs sang er mit seiner Tochter Nina im Duett.

Quelle: Auszug aus Wikipedia, Stand 13Nov20

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
Joya Schuhe | Mobile Rectangle
ProLife | Mobile Rectangle
TDS Sozialdiakonie | Mobile Rectangle
Zero Lepra | Mobile Rectangle
Coaching | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
IDEA Spezial | Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
ProLife | Half Page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
Coaching | Half Page
Weihnachtspäckli | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Zero Lepra | Half Page
IDEA Spezial | Half Page
Stricker | Half Page
Joya Schuhe | Half Page
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Joya Schuhe | Half Page
ProLife | Half Page
TDS Sozialdiakonie | Half Page
Weihnachtspäckli | Half Page
IDEA Spezial | Half Page
Zero Lepra | Half Page
Coaching | Half Page
Stricker | Half Page
Anzeige
MLK | Billboard
7 Tage beten | Billboard
Schwerpunkt
Logo
Logo
Logo
Logo